csscompressor

In einem der vorherigen Beiträge hatte ich schon einmal den CSS-Codeoptierer codebeautifier.com vorgestellt.

Einen weiteren Online-Dients zur Reduzierung der Grösse deines CSS-Codes möchte ich heute vorstellen, den www.csscompressor.com.

Dieser Dients bietet vier verschieden starke Kompressions-Stufen und einige zusätzliche Optionen wie das Zusmmenfügen von Farb-und Schriftart-Eigenschaften und das Sortieren der Eigenschaften.

CSS3 filter grayscale

Als ich am Wochenende gelesen hatte, dass die Filter Effects 1.0 jetzt den Status Editor’s Draft haben und am 26.03.2013 aktualisiert wurden, dachte ich mir, es sei jetzt bestimmt eine gute Zeit, einen alten Gedanken aufzugreifen, und die „CSS-Eigenschaft“ „filter: grayscale()“ nocheinmal auszuprobieren. Die allgemeine Unterstützung sollte heute doch besser sein?

Eine ganze Zeit lang hatte ich (meist auf Startseiten, Single-Site-Domains) ein kleines Set an schwarz-weiss-images auf einer Seite. Bei „mouseover“ wurde dann das betroffene Fotos geswitched zur Farbvariante. Sah ganz schick aus, fand ich, war aber sehr aufwendig, weil ich a) jeweils 2 Varianten des Fotos erstellen musste, und b) (meist) die Farbversion dann noch mit vorausladen musste …

Hier eine Grafik, damit man sich vorstellen kann, wie das ausgesehen hat:

startpages
(Mit Klick auf die Grafik könnt Ihr es auch noch! live sehen.(02.04.2013))

Lange Rede, kurzer Sinn: da war doch was mit „filter:grayscale()„? Hier schon mal das „Endprodukt“ mit filter: grayscale() (Farbvariante auf :hover, :active), allerdings nicht ganz ohne Probleme umgesetzt.

Weiterlesen

google html5 css guide

Wer sich schon länger nicht mehr mit dem Thema HTML und CSS auseinandergesetzt hat (so wie ich), sollte sich das zwischendurch mal anschauen und für später merken, wo es zu finden ist.

Mir fällt es ja auf den ersten Blick schwer, jemals, irgendwann, überhaupt, geöffnete Elemente nicht mehr schließen zu müssen, …
😀

Interessantes? für die kalten Oster-ferien-tage gefällig?

google html5 css guide